http://www.rain.ch/de/portrait/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=1250444
22.09.2021 20:11:31


Neophytensäcke

Exotische Problempflanzen – sogenannte invasive Neophyten – verbreiten sich schnell, verdrängen einheimische Pflanzen und bedrohen dadurch die Artenvielfalt. Dem Pflanzenmaterial, welches bei der Neophytenbekämpfung anfällt, gebührt deshalb besondere Aufmerksamkeit: Die vermehrungsfähigen Pflanzenteile gehören nicht ins normale Grüngut oder auf den Kompost, sondern in den Kehricht. So wird sichergestellt, dass sich die invasiven Neophyten nicht weiterverbreiten können. Im Neophytensack ist die Entsorgung der exotischen Problempflanzen gratis. 

Das gehört in den Neophytensack: alle vermehrungsfähigen Pflanzenteile von exotischen Problempflanzen

Das gehört nicht in den Neophytensack: normales Grüngut, Hauskehricht, Sondermüll

Interessierte Personen aus der Bevölkerung können die Neophytensäcke bei der Gemeindekanzlei gratis abholen, die Säcke mit Neophyten füllen und sie gratis mit dem Kehricht entsorgen. Die Kosten für die Produktion der Neophytensäcke sowie für deren Entsorgung werden vom Kanton und den Abfallverbänden übernommen. Weitere Informationen finden Sie auch im Rainfo Mai 2021.


Dokument lawa_Fragen_Antworten_Neophytensack_2021-05-14.pdf (pdf, 356.6 kB)


Datum der Neuigkeit 25. Mai 2021
  zur Übersicht